Advertorial: Hannah Weiland – So hip ist fake fur!

Pink Diamond byFASHION, KLEIDUNG, LOOKS9 Comments

Niemals zuvor wurde ich so oft auf der Strasse, in Restaurants und sogar im Fahrstuhl auf einen Mantel angesprochen wie auf diesen… und das in der Modemetropole New York! Er ist von dem Londoner Modelabel „Shrimps“ und ich habe ihn in München 🙂 über mytheresa.com bestellt.

Hinter dem lustigen Namen „Shrimps“ steckt die Deutsche Hannah Weiland. Die Geschichte hinter diesem Namen  klingt fast zu verrückt um wahr zu sein, bestätigt aber den Spruch: Erfolg entsteht, wenn die richtigen Menschen am richtigen Ort zur richtigen Zeit sind.

Da kommt die Londoner Designerin Hannah Weiland auf die Idee, einen Pelz-Mantel zu entwerfen, der so ganz anderes ist, als alles bisher dagewesene: bunt sollte er sein, aus hochwertigem Material, kuschelweich und dazu noch mit den Bretonischen Streifen versehen. Aber wer käme in Frage, so einen außergewöhnlichen Mantel nur von der Beschreibung und ein paar Skizzen her in die Realität umzusetzen?

Und dann auch noch zu vertreiben. Hier kommt Piffi Benteler ins Spiel. Die auch in London lebende Deutsche gibt mit ihrem erfolgreichen Online Shopping Portal „ Avenue 32“, jungen, vielversprechenden Designern die Chance, ihre Mode einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Hannah Weiland begeisterte Piffi Benteler mit ihren Entwürfen. So hatte die Unternehmerin Kunstpelz noch nie gesehen. Lustig und jung, tragbar für Frauen zwischen 18 und 90 Jahren. Jetzt mussten nur noch ein Markenname und ein Logo gefunden werden.Ihren eigenen wollte die Designerin nicht verwenden; zu lanweilig! Dann erinnerte sie sich an den Spitznamen aus ihrer Kindheit. Shrimps! „Weil ich klein und pink war,“ erklärt die 25jährige Britin heute. Und so skribbelte sie verschiedene Versionen des kleinen Krebses auf Papier, bis sie auf dass Shrimps Pärchen kam. Das war es; das Logo das ihre Kollektion symbolisieren sollte. Als wenig später ihre langjährige Freundin, Laura Bailey, britisches Modell und Schauspielerin, den ersten exentri- schen Mantel mit dem Namen „Wilma Coat“ auf den roten Teppichen großer Events trug, war der Erfolg des kultigen Labels nicht mehr zu stoppen. Als erstes begann net-a-porter, das größte und renommierteste online Designer Fashion Portal „ Shrimps“ zu ordern,


dann kam  der internationale fashion Online-shop www.mytheresa.com dazu und so geht es gerade weiter. Ich habe meine „Shrimps“ Mäntel auch über mytheresa.com geordert. Sie waren innerhalb von zwei Wertagen da. Das Gute an diesem Designer Online Shop ist, das man alles was einem nicht passt oder nicht gefällt innerhalb von 30 Tagen  wieder von zu Hause per DHL abholen lassen kann. Es wird dann der Kreditkarte wieder gutgeschrieben. Super praktisch! Ich kaufe hier schon seit fünf Jahren ein und es gab noch nie etwas zu beanstanden.

9 Comments on “Advertorial: Hannah Weiland – So hip ist fake fur!”

  1. Daniela von Theumer

    😀😎 Deshalb liebe ich dieses Label. Kuschelig weicher Pelz ohne Tieren geschadet zu haben!

    1. Pink Diamond by

      Ich glaube, ich bin ein Eichhörnchen. das sammelt doch im Sommer auch schon die Leckereien für den Winter😀😎.

  2. Daniela von Theumer

    Bingo, genauso sehe ich das auch, deshalb schreibe ich ja auch über solche nicht alltäglichen Einkäufe angesichts von 32 Grad im Schatten. 😅

  3. Caroline Girard

    Man (Frau) muss nicht immer handeln, wie es vernuenftig waere und wenn fake fur….we go for it (und koennte ihn hier wirklich gut gebrauchen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.