“Vitello tonnato”

Pink Diamond byKULINARISCHES2 Comments

Kalbsfleisch mit Thunfischsauce ist ein ideales Gericht in der warmen Sommerzeit. Klassisch als „Starter“ fürs Menü gedacht serviere ich es auch gern komplettiert mit einem frischen knackigen Salat & knusprigen Weißbrot als Hauptgang. Statt Kalbsfleisch eignet sich auch hervorragend Hähnchen- oder Putenbrust (Bitte ohne Haut!) für dieses Gericht. Zugegeben: Vitello tonnato benötigt zwar einige Vorbereitungszeit, aber dieser Aufwand loht sich – lässt es doch den cleveren Gastgeber mit einem coolen Griff in den Kühlschrank und ganz ohne Hektik und Hitze am Herd den Abend mit seinen Gästen relaxt genießen 😉

 

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

600 g Kalbsnuss
1 Dose (ca.150g) Thunfisch ohne Öl
3 eingelegte Sardellenfilets
3 EL Kapern
1 Zwiebel
1 Stange Staudensellerie
1 Karotte
3 unbehandelte Zitronen
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
¾ l trockener Weißwein
2 EL Weißweinessig
2 Eigelb
200 ml Olivenöl
Salz & Pfeffer

  1. Fleisch in einen Topf geben, Sellerie, Karotte und Zwiebel grob zerteilen und hinzufügen, ebenfalls Lorbeerblatt und Gewürznelken. Mit Weißwein auffüllen, zudecken und für 24 Stunden durchziehen lassen. Das Fleisch einige Male in der Marinade wenden.
  1. Nach 24 Stunden die Marinade mit Wasser auffüllen, bis dass Fleisch ganz mit Flüssigkeit bedeckt ist. Salzen und zum Kochen bringen. Sobald es kocht, Deckel abnehmen, auf kleine Hitze reduzieren und im offenen Topf 1 Stunde garziehen lassen. Fleisch im Sud abkühlen lassen.
  1. Thunfisch abtropfen lassen, Sardellenfilets abspülen und beides in einen Mixer geben. Eigelb, 2 EL Kapern, Essig, der Saft einer halben Zitrone und 10 EL von dem Fleischsud zugeben. Während des Pürierens langsam das Olivenöl einfließen lassen, bis alles eine sämige Sauce ergibt. Die Sauce soll schön cremig sein, eventuell nochmals mit Fleischsud verdünnen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  1. Fleisch in möglichst dünne Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten und gleichmäßig mit der Thunfischsauce bedecken. Für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit Zitronenscheiben und 1 EL Kapern garnieren und gut gekühlt servieren.

2 Comments on ““Vitello tonnato””

  1. Thomas

    Übrigens- ich hoffe es ist bekannt, dass es im Wirtshaus zum Rehkitz in Kitzbühel, das Beste Vitello Tonnato gibt:-)
    Einfach ein Traum.. gibt es zwar nicht auf der Karte, aber immer wieder als Empfehlung vom Küchenchef… das darf man nicht verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.